Heckelphon-Festival

20. Juni 2024 By Comments Off

Obwohl die Entwicklung des Heckelphons maßgeblich auf den Impuls und die Idee von Richard Wagner zurückgeht, war es vor allem der Komponist Richard Strauss, der dieses Instrument in seinen großen Werken einsetzte. Es entstand eine enge Verbindung zwischen Strauss und Heckel, die später unter anderem auch zu Weiterentwicklungen des Instruments, wie dem Piccolo- und dem Terz-Heckelphon, führten.

Anlässlich des 120-jährigen Jubiläums des Heckelphons sowie des zeitgleich stattfindenden 160-jährigen Jubiläums zu Richard Strauss‘ Geburtstag organisierten der Wiener Komponist Werner Schulze sowie der in Aachen lehrende Heckelphon-Enthusiast Prof. Holger Hoos mit Unterstützung der Firma Heckel sowie des Richard-Strauss-Instituts im Juni 2024 das erste Heckelphon-Festival.

Das viertägige Festival, das von Heckelphonist*innen und Heckelphon-Begeisterten aus der ganzen Welt besucht wurde, begann im Kloster Eberbach in Eltville am Rhein, wo erstmal sieben Heckelphone gleichzeitig in der historischen Basilika zu hören waren.

Das 120-jährige Jubiläum und das Zusammenkommen einer so großen Zahl an internationalen Gästen nahm die Firma Heckel auch zum Anlass, das in den zwei vorherigen Jahren neu gestaltete Heckelphon endlich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Teilnehmenden erhielten erstmals die Möglichkeit, das neue Instrument ausgiebig zu testen und mit den entsprechenden Instrumentenmacherinnen und -machern in Dialog zu treten und die unterschiedlichen Neuerungen des Instruments zu besprechen.

Seinen Höhepunkt fand das Heckelphon-Festival in Garmisch-Partenkirchen, wo zeitgleich die Richard Strauss Tage stattfanden. Neben Podiumsdiskussionen mit zeitgenössischen Heckelphon-Komponisten und einer Buchpräsentation zum Instrument wurden auch verschiedene Heckelphone ausgestellt. Zu sehen waren neben dem 2024 neu gestalteten Heckelphon unter anderem eines der ersten produzierten Heckelphone. Ein besonderes Highlight war die Ausstellung und Vorführung eines der wenigen Piccolo-Heckelphone und eines der äußerst seltenen Terz-Heckelphone.

Das Heckelphon-Festival endete mit einem gelungenen Abschlusskonzert, bei dem viele der internationalen Festivalgäste in unterschiedlichen Besetzungen – unter anderem begleitet von Klavier und Streichquartett – ihre Instrumente präsentierten.